Ein Zwischenbild für die Rautenstickerei. Das zählen auf so dunklem Grund ist ziemlich anstrengend für die Augen, dementsprechend geht es nicht allzuschnell vorwärts (geht absolut nicht abends).

Vor einiger Zeit habe ich einen kleinen Rest Maulbeerseide versponnen. Leider etwas zu dick, weil meine Holzspindel einfach zu schwer ist. Da ich das Sticken mit Seide unbedingt ausprobieren will, habe ich das gute Stück nochmal rausgeholt, eine leichtere Spindel gebaut und den Faden jetzt dünner ausgesponnen. Mal sehen ob die Drehung reicht um den Faden zum Sticken zu benutzen, da hilft wohl nur trial and error.

Meine Profi-Seidenspindel aus einer Plastikstricknadel und Knetradiergummi ;) Der Faden ist jetzt in etwa so dick wie 2 Teilfäden Sticktwist