Wie stellst Du Dir das ideale Strickbuch vor?
Mal abgesehen davon, daß einem möglichst viele Modelle gefallen sollten: Was ist Dir noch wichtig?
Wärst Du bereit, für eine höhere Qualität (Einband, Papier, Format etc.) auch einen höheren Preis zu bezahlen?

Da ich nur sehr selten Strickbücher kaufe und vor allem nur dann, wenn es mir wirklich wirklich wirklich gefällt (meine Bücherregalplätze sind einfach limitiert und da kann nicht jedes Buch rein was mir so spontan gefällt :D).

Wichtig ist mir persönlich vor allem:

  • es muss mich optisch ansprechen, (Handarbeits-)Bücher ohne/mit sehr wenigen Fotos sprechen mich einfach nicht an, da ich teilweise gerade durch die Bilder erst lust bekomme ein Teil in Angriff zu nehmen
  • Übersichtlichkeit; Anleitungen müssen in kurzen Absätzen und nicht in Monstertexten verfasst sein, sonst verguck ich mich ständig in der Zeile und zack verpass ich ein paar Ab- oder Zunahmen
  • Muster nicht nur in Textform sondern mit Bild und als Grafik, es sei denn das Muster ist kinderleicht, dann brauch ich sowas nicht. Ich hatte mal arge Probleme mit einem Sockenmuster, das hinten Wadenabnahmen hatte, und musste mir dann letztenendes doch selbst eine Grafik machen, weil ich mich immer irgendwo verzählt habe.
  • abwechslungsreiche Modelle; logo, ansonsten ist ein Buch irgendwie langweilig :)
  • mir persönlich sind auch viele unterschiedliche Muster wichtig, denn oft nehme ich ein Muster welches mir gefällt für ein ganz anderes Strickstück.

So generall bin ich aber eher Bücherminimalist geworden. Ich hab eins für Pullover, ein uraltes mit Strickanleitungen, eins mit Grundmustern, eins für Zopfmuster, eins für Kuscheltiere und eins für Socken. In meiner Sammlung fehlt theoretisch nur noch eins für Lochmuster, doch da habe ich mich noch nicht umgesehen :D

Generell finde ich die Optik zwar entscheidend, aber einen Aufpreis würde ich dafür nur in seltenen Fällen akzeptieren. Da muss das Buch schon ganz oben auf meiner Bedarfliste stehen.

Ganz toll umgesetzt in Optik und Handhabung finde ich z.B. Knitting Vintage Socks von Nancy Bush. Das hat einen Spiraleinband, so dass man beim stricken nicht aufpassen muss, dass die Seiten sich verblättern (unglaublich wichtig, wenn man draussen oder im Sessel strickt XD). Jede Socke hat eine ganze Seite als Foto, so dass man die Muster in ihrer ganzen Pracht sehen kann. Die Anleitungen sind sehr übersichtlich geschrieben (ausser das mit der Wadenabnahme :/). Unten an den Seiten sind kleine Zeitstrahlen gedruckt, mit Infos wann und wo welche Maschine/Techik etc. bzgl. Textilverarbeitung entwickelt wurde. Würde ich mein persönliches ideals Buch vorstellen müssen, wäre das meine erste Wahl :D