Was mich schon immer mal interessiert hat - wie alt ist eigentlich euer ältestes Strickteil, das ihr noch immer im täglichen Leben (also nicht nur bei der Gartenarbeit!) tragt?

Herzlichen Dank an Angi für die heutige Frage!

Ergänzend dazu würde das Wollschaf dabei interessieren warum du das Teil magst bzw. was das Besondere daran ist?

Die Frage kann ich ganz leicht beantworten: Ein paar Socken! Das ist das einzige meiner frühen Werke was tragbar war/ ist. Die ersten dürften so um 2006 entstanden sein, wobei ich die allerersten Socken nicht mehr ganz so gern anziehe, weil sie durch rabiate Waschmethoden (mein Männe waäscht gern mal bei 60°C da rutscht ab und an was von mir dazu) “etwas” rauer und formverändert wurden. Als Hausschuhersatz mit einem dünneren Paar drunter taugen sie aber alle Mal :D

Die Frage lässt mich glatt überlegen, was mein allererstes Strickstück war. Kann mich noch erinnern, wie ich in der Grundschule versucht habe zu stricken (weil ich im Hort gerade häkeln gelernt hatte) und ich die Maschen so fest gestrickt habe, dass man die Nadeln fast gar nicht bewegen konnte XD

Das waren noch Zeiten ^^ damals hatte ich schon innerlich mit dem Stricken abgeschlossen, aber so kommts halt. 8 Jahre später habe ich die Nadeln wieder aufgenommen um in Japan meiner 20cm großen Puppe einen Norwegerpullover zu stricken. Den gibts leider nicht mehr, wahrscheinlich haben die Motten ihn auf dem Gewissen und er wurde anstandsgemäß entsorgt.