OK, ich habe mir ausgerechnet wieviel ich jeden Tag stricken muss um die Weste noch zu schaffen. Nachdem ich die letzten 2 Tage quasi nichts anderes gemacht habe als zu stricken, habe ich mir heute eine Auszeit gegönnt und nur abends gestrickt. 3 Reihen sind heute noch dran, dann kommt der V-Ausschnitt und es geht wie der schneller, weil weniger Maschen zu stricken sind. Ausserdem geht es inzwischen recht flott, auch wenn teilweise die Maschen nicht gleichmäßig sind (mal größer mal kleiner). Das wird später so gut es geht ausgebessert, das Muster erkennt man ja trotzdem.
Weiß jemand eine Methode, die Maschen bei mehrfarbigen Mustern auszubessern, damit sie gleichmäßig sind?
Jedenfalls ist jetzt der 2. Mustersatz vollendet und der 3. in Arbeit. Insgesamt sind es übrigends 6, es liegt also doch noch im Bereich des Möglichen die Arbeit zu beenden. Inzwischen bin ich ganz glücklich, dass ich Größe 38 gewählt habe. Bei deutschen Kleidungsstücken nehme ich meist 40, aber als ich nachgemessen habe, viel mir auf, dass ich 37′ habe also Größe 38. Blöderweise habe ich jetzt von jeder Farbe genau ein Knäul zuviel. Hätte ich vorher genauer hingesehen hätte ich mir gut Geld sparen können… Was mache ich nur daraus? Einen passenden Pullover für meinen Sohn? 200gr dürften für ein 8 Monate altes Baby reichen. Hihi, wäre doch lustig, wenn wir im Partnerlook rumlaufen könnten :-)
Habt ihr vielleicht noch Ideen? Schal, Handschuhe und Mütze fällt aus, die habe ich schon genug. Für Socken ist die Wolle auch nicht strapazierfähig genug. Also: Her mit den Vorschlägen!