Die Fotos vom letzten Wochenende sind da - zumindest teilweise. Bei so viel Verwandtschaft kommen eine Menge Fotoapparate zusammen mit denen man ein und dasselbe Fest festhalten kann. Allein 145 Fotos von Oma und Opa (nicht allen zusammen, einmal Oma und Opa natürlich).

Unter diesen Fotos habe ich dann gleich meinen neuen Desktophintergrund gefunden:

Kind beim Fahrrad fahren und Männe beim Traktor reparieren:

Das Wetter hat zum Glück gut mitgespielt, es war weder zu heiß noch gabs Regen. Was mich wirklich verwundert hat war folgendes. Da meine Schwester am Samstag Abiball hatte, konnten wir erst am Sonntag den Kindergeburtstag feiern. Da das Grundstück etwas sehr ausserhalb liegt und am nächsten Tag alle zur Arbeit mussten, haben wir uns für Brunch mit Kaffeetrinken entschieden. Da bei uns in der Familie scheinbar sehr gern gebacken wird, gab es viel Kuchen und noch Eis (mein Spruch vorher: das Zeug wird niemals alle). Zum Brunch gabs kaltes Buffet so mit wurst/Käseplatte, Käseigel, bisschen Suppe, Brot, Fisch etc. Was passiert aber? Brunch bleibt die Hälfte über und alle Kuchen bis auf 2 Stücke (die wurden für einen Opa aufgehoben, der nicht kommen konnte) wurden aufgefuttert UND jeder hat noch eine Schüssel Eis verdrückt. o.O

Jetzt frage ich mich natürlich fürs nächste Mal, ist es generell so, dass beim ersten Essen (man macht ja meist Kaffee & Abendbrot oder Mittag & Kaffee) mehr liegen bleibt als beim zweiten? Bisher ist bei uns immer jede Menge Kuchen über geblieben, wenn wir danach gegrillt haben oder sonstwie Abendessen gemacht haben. Ich hab ja immer Angst es ist zuwenig Essen da und dann wird es doch zuviel, aber die Heisshungerattacke auf den Kuchen hat mich echt umgehauen :D